Donnerstag, 6. Oktober 2011

Tiroler Speck, Gänsebraten und Bohneneintopf

Den ersten Eintrag in unserem Kebablogbuch widmen wir dem Tiroler Speck, der uns eine ganze Weile begleitet hat und von dem wir immer noch eine vakuumierte Notration übrig haben. Denn Schweinefleisch wird für uns eine ganze Weile von der Speisekarte verschwinden.
Speck, Käse und Brot ...Mittagessen auf einer Alm

Der Speiseplan in Ungarn war sehr interessant und abwechslungsreich. Es gab Gulasch in allen Variationen, oft auch Gans und Gänseleber. Ein besonderes Lob gibt es von uns an den guten Schopska Salat.
Gänsekeule mit Linsensalat in Budapest


In Rumänien war das Essen nicht außergewöhnlich, meist Gegrilltes mit Pommes. Ob das nun an der regionalen Küche oder an unserem Unvermögen richtig zu bestellen lag, können wir heute nicht mehr sagen.
In Bulgarien haben wir uns die meiste Zeit selbst versorgt und wie gut das schmecken kann, wissen die meisten ;)
Bohneneintopf am Schwarzen Meer



Keine Kommentare:

Kommentar posten